Einjährige Berufsfachschule Gastronomie

für Realschulabsolventen mit den Schwerpunkten Hotel und Tourismus

Sie . . .

  • interessieren sich für die Hotellerie und den Tourismus, haben sich aber noch nicht für einen bestimmten Beruf entschieden?
  • träumen davon, Ihren Beruf vielleicht auch mal im Ausland auszuüben?
  • möchten einen breiten Einblick in die ver­schiedenen gastronomischen Berufe erhalten?
  • möchten durch umfassende Vorkenntnisse Ihren Start ins Berufsleben verbessern, damit Sie einen Ausbildungsplatz in Ihrem Wunschbetrieb erhalten?
  • möchten den Erweiterten Sekundarabschluss I Realschulabschluss erreichen, um eine weiterführende Schule (Fachgymnasium Ernährung, Fachgymnasium Wirtschaft oder ein Allgemeines Gymnasium) besuchen zu können.

Dann sollten Sie die Einjährige Berufsfachschule Gastronomie für Realschulabsolventen besuchen.

Die Ausbildungsinhalte dieser Schulform berücksichtigen den Lehrstoff für das erste Ausbildungsjahr der folgenden Ausbildungsberufe.

- Hotelkaufmann/-frau
- Hotelfachmann/-frau
- Fachmann/-frau für Systemgastronomie
- Restaurantfachmann/-frau
- Koch / Köchin
- Fachkraft für das Gastgewerbe

Ziel der Berufsfachschule Gastronomie ist die Vermittlung einer gastronomischen Grundbildung. Das Anforderungsniveau entspricht dem Realschulabschluss und eröffnet den Zugang zu weiterführenden Schulen. Ein möglichst praxisnaher Unterricht soll die Schülerinnen und Schüler an die unterschiedlichen Berufe heranführen und später die Berufswahl erleichtern.
Der freundliche, verantwortungsvolle Umgang mit Hotel- und Restaurantgästen unter Berücksichtigung ökonomischer Rahmenbedingungen steht im Zentrum der Ausbildung.
Im schuleigenen „Hotel am Böhmewald“ mit Rezeption, Hotelzimmer, Hotelküche, dem Restaurant "La Cuisine 107" und der Wäscherei, können die Schülerinnen und Schüler die praktische Arbeit in einem Hotelbetrieb in all ihren Facetten und Anforderungen erleben.
Ein zusätzliches Betriebspraktikum dient der Ausbildungsplatzfindung und Orientierung.

Die Schulform schafft eine solide Basis
für den Einstieg in die Berufsausbildung direkt ins zweite Ausbildungsjahr im Gastronomieberuf Ihrer Wahl,

  • für das Erreichen des Erweiterten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss), um ein Fachgymnasium zu besuchen, um anschließend vielleicht ein Studium im Bereich Tourismus aufzunehmen.

Die Chancen im Anschluss an den Besuch der Berufsfachschule Gastronomie in ein Ausbildungsverhältnis zu wechseln sind außerordentlich gut.

Zur Anmeldung ...

 Ihr Ansprechpartner

Herr Behrendt
Koordinator
Ernährung

Tel.: 05191 971-250
Mail: behrendt(at)bbssoltau.de

Weitere Informationen: