Kaufmännische Assistenten Schwerpunkt Informationsverarbeitung

Sie möchen in einer zweijährigen vollzeitschulischen Ausbildung einen IT Beruf erlernen?

Die berufsqualifizierende Berufsfachschule Kaufmännischer Assistent Schwerpunkt Informationsverarbeitung bietet Ihnen eine solche Ausbildung für einen zukunftsorientieren Beruf im IT Bereich. Inhaltlich lehnt sich die Schulform an die Ausbildung der IT-Berufe im Dualen Ausbildungs​system an und ermöglicht den Übergang in diese Berufe.

Nach dem anschließenden Besuch einer einjährigen Fachoberschule können Sie als Kaufmännische Assistenten Schwerpunkt Informationsverarbeitung an jeder Fachhochschule ein Bachelorstudium aufnehmen. Viele unserer Absolventinnen und Absolventen wählen erfolgreich diese Form der Weiterqualifizierung und verbessern so ihre beruflichen Möglichkeiten deutlich.

Für eine Beratung oder Ihre Fragen stehen wir  Ihnen gerne zur Verfügung.

Zur Anmeldung ...

Voraussetzungen für die Aufnahme

Sie haben

  • die Oberschule,
  • die Haupt- oder Realschule,
  • eine Berufsfachschule oder ein
  • Gymnasium besucht

und den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss erworben.

Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, sollten Sie Spaß am Umgang mit Hard- und Software haben, Durchhaltevermögen besitzen sowie Kreativität und Teamfähigkeit mitbringen.

Ausbildungsinhalte dieser Schulform

Im Bereich Wirtschaft erhalten Sie eine fundierte, kaufmännische Ausbildung in den Bereichen

  • Einkauf und Verkauf,
  • Rechnungswesen,
  • Investition und
  • Finanzierung und
  • Personalwesen.

Zur Bearbeitung und Planung der Prozessabläufe wird kaufmännische Software zur Berechnung, Buchung und Betreuung eingesetzt.

Im Bereich Informationsverarbeitung lernen Sie

  • strukturierte und objektorientierte Softwareentwicklung,
  • den Umgang mit Datenbanken,
  • die Entwicklung von Webanwendungen und
  • die Planung sowie Betreuung von IT-Systemen und Netzwerken.

Projektmanagement ist elementarer Bestandteil der gesamten Ausbildung.

Zur Ausbildung gehört ein vierwöchiges betriebliches Praktikum.

Stundentafel dieser Schulform

 

 

Allgemeinbildender Bereich

               4 Wochenstunden / Schuljahr


Deutsch / Kommunikation

Englisch / Kommunikation                  

Politik

Religion

Sport

Berufsbezogener Bereich – Wirtschaft

            14  Wochenstunden / Schuljahr


Einzel‐ und gesamtwirtschaftliche Geschäftsprozesse erfassen, steuern und kontrollieren

Beschaffungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen

Absatzprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen

Betriebliche Unterstützungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen

Werteströme erfassen sowie Betriebsergebnisse analysieren und bewerten


Berufsbezogener Bereich –          Informationsverarbeitung


             14 Wochenstunden / Schuljahr


Projekte planen, durchführen und betreuen

Anwendungssoftware und Datenbanksysteme entwickeln, anpassen und betreuen

IT‐Systeme auswählen, betreuen und gestalten

Dokumente bearbeiten und Informations‐ und Kommunikationsdienste nutzen

Webanwendungen entwickeln und bereitstellen

Abschlüsse und Berufschancen

Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie den Abschluss

Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin, Schwerpunkt Informationsverarbeitung" bzw.

„Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent, Schwerpunkt Informationsverarbeitung"

und Sie erhalten den Erweiterten Sekundarabschluss I.

Sie können nach dem anschließenden Besuch der Einjährigen Fachoberschule die
Allgemeine Fachhochschulreife
erlangen und an einer Fachhochschule ein Bachelorstudium beginnen.

Berufsperspektiven für Assistenten/innen in der Informationsverarbeitung:

  • IT-Support in Unternehmen und Behörden
  • Anwendungsentwicklung
  • Webdesign
  • Systemadministrator
  • Weiterführendes Schuljahr zur Fachoberschulreife

Absolventen

 Ihr Ansprechpartner

Herr Wiehenstroth
Teamleiter
Informatik

Tel.: 05191 971-0

Mail: wiehenstroth(at)bbssoltau.de