Berufsfachschule

Wirtschaft

Rechnen..., bis auf den letzten Cent

Sie interessieren sich für wirtschaftliche Sachverhalte und wollen eine kaufmännische Grundbildung erhalten oder sich auf eine Berufsausbildung in den Bereichen Großhandel oder Logistik vorbereiten.
Sie können zwischen 2 Schwerpunkten wählen: Handel und Logistik
Bei erfolgreichem Besuch der Schulform können Sie den Erweiterten Sekundarabschluss I erwerben, der die Eingangsvoraussetzung für den Besuch des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft darstellt.

Anmeldung jedes Jahr bis zum 20.02.

Einblick in die Berufsfachschule Wirtschaft - Handel -

Aufnahmevoraussetzungen

  • Sie haben die Realschule bzw. die 10. Klasse der Hauptschule oder des Gymnasiums besucht und einen Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - erworben.
  • Sie interessieren sich für eine Ausbildung im Großhandel und streben eine berufliche Tätigkeit indiesen Bereichen an.

    In dieser Schulform lernen Sie die Inhalte des ersten Ausbildungsjahres des Ausbildungsberufes Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel kennen.

    Bei erfolgreichem Besuch der Schulform können Sie den erweiterten Sekundarabschluss I erhalten und haben die Möglichkeit, durch den Besuch eines Beruflichen Gymnasiums die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

    Für eine Beratung oder Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ausbildungsinhalte

Im Bereich Wirtschaft-Handel erhalten Sie fundierte, kaufmännische Grundkenntnisse aus dem ersten Ausbildungsjahr des Berufes “Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel” in folgenden Bereichen

  • Allgemeine Wirtschaftslehre
  • Vertrieb von Waren
  • Beschaffung von Waren
  • Erweiterte Grundkenntnisse im kaufmännischem Rechnen sowie in den
  • MS-Office Programmen Word, Excel und Powerpoint

Zur Ausbildung in dieser Schulform gehört ein vierwöchiges betriebliches Praktikum. Das Praktikum ist obligatorisch und bietet Gelegenheit die bereits erworbenen wirtschaftlichen Grundkenntnisse in der Praxis anzuwenden und gegebenenfalls mit Unternehmen zwecks eines Ausbildungsvertrags im Bereich Groß- und Außenhandel ins Gespräch zu kommen.

Stundentafel

Allgemeinbildender Bereich 7 Wochenstunden / Schuljahr
Deutsch/Kommunikation
Englisch/Kommunikation
Politik
Religion
Sport
Berufsbezogender Bereich 9 Wochenstunden / Schuljahr
Das Großhandelsunternehmen präsentieren  
Aufträge kundenorientiert bearbeiten  
Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren  
Wirtschaftliche Anwendungen der Mathematik  
Berufsbezogender Bereich - Informationsverarbeitung 19 Wochenstunden / Schuljahr
Im Modellunternehmen geschäftsprozessorientiert arbeiten  
Das betriebliche Praktikum planen, durchführen und auswerten  
Geschäftsprozesse als Wertströme erfassen, dokumentieren und auswerten  
Texte erstellen und Präsentationen vorbereiten  
Betriebliche Vorgänge mit Tabellenkalkulation erfassen  

Abschlüsse

Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung und einem entsprechenden Notendurchschnitt können Sie den erweiterten Sekundarabschluss I erwerben.

Sollten Sie eine Ausbildung im Bereich Groß- und Außenhandel anstreben, so kann Ihnen in Absprache mit der IHK und dem Ausbildungsbetrieb dieses Schuljahr als Grundstufe der Ausbildung angerechnet werden.


Ansprechpartner

Herr Marsetz

Teamleiter Groß- & Außenhändler

marsetz@bbssoltau.de

05191 971-0

Auch interessant!