Friseurtechnik

Berufsschule

Augenblick mal ... !

Sie haben alle you-tube-Kanäle zum Thema Frisurenstyling abonniert?
Sie wechseln monatlich Ihre Haarfarbe?
Sie haben nicht genügend Freundinnen um Ihre ganzen Frisurenideen umzusetzen?

… schon mal daran gedacht genau das zum Beruf zu machen?

Anmeldung jedes Jahr bis zum 20.02.

Einblick in die Berufswelt Friseurtechnik

Aufnahmevoraussetzungen

Um eine Ausbildung im Friseurbereich beginnen zu können, benötigen Sie einen
Ausbildungsplatz in einem Friseurbetrieb.
Dann nehmen Sie automatisch am Berufsschulunterricht teil.

Ausbildungsinhalte

Der schulische Teil der Ausbildung findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Schultagen die Woche (montags und dienstags), in den folgenden Ausbildungsjahren an jeweils einem Tag in der Woche.

1. Ausbildungsjahr
Orientierung in der Ausbildung und im Beruf
Kunden betreuen
Haare und Kopfhaut pflegen
Frisuren empfehlen
Haare schneiden
2. Ausbildungsjahr
Frisuren gestalten
Haare dauerhaft umformen
Haare tönen
Haare färben und blondieren
3. Ausbildungsjahr
Hände und Nägel pflegen
Die Haut dekorativ gestalten
Betriebliche Prozesse mitgestalten
Komplexe Friseurdienstleistungen anbieten

Stundentafel

LernfelderZeitrichtwerte
1. Jahr2. Jahr3. Jahr
1In Ausbildung und Beruf orientieren60  
2Kunden empfangen und betreuen40  
3

Haare und Kopfhaut pflegen

80  
4Frisuren empfehlen

80

  
5Haare schneiden60  
6Frisuren erstellen 60 
7Haare dauerhaft umformen 60 
8

Haare tönen

 80 
9

Haare färben und blondieren

 80 
10

10 Hände und Nägel pflegen und gestalten

  40
11

11 Haut dekorativ gestalten

  80
12

Betriebliche Prozesse mitgestalten

  80
13Komplexe Friseurdienstleistungen durchführen  80

Beschreibungen zu den Inhalten der Lernfelder:
www.kmk.org/fileadmin/pdf/Bildung/BeruflicheBildung/rlp/Friseur.pdf

Allgemeinbildende Unterrichtsinhalte werden in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation und Politik vermittelt.

Abschlüsse

Mit erfolgreich bestandener Gesellenprüfung und dem Berufsschulabschluss erhalten Sie den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss, bei entsprechendem Notendurchschnitt den erweiterten Realschulabschluss.

Berufsperspektiven
Meisterausbildung
Selbständigkeit
Weiterbildung im kosmetischen Bereich (Visagist/-in, Hair- and Make-up-Artist)
Maskenbildner/-in
Betriebswirt/in im Handwerk
Weitere Berufsperspektiven ...
  • Fachpraxislehrer/-in
  • Lehramtsstudium, Theorielehrkraft

Ansprechpartner

Frau Bernet

Abteilungsleiterin Pflege, Gesundheit und Körperpflege

bernet@bbssoltau.de

05191 971-250

Auch interessant!