Wildseminar

immer wieder anders...

Unser jährliches Wildseminar

Im November 2019 fand zum 25. Mal das Wildseminar der berufsbildenden Schulen Soltau statt. Eine inzwischen weit über die Landkreisgrenzen bekannte Ausbildungsveranstaltung für unsere Auszubildenden in den Hotel- und Gaststättenberufen im 3. Ausbildungsjahr.

Ursprünglich geht die Veranstaltung auf die Initiative einer Arbeitsgruppe zurück, die sich mit der Vorbereitung der Wildwochen in den Restaurants und Hotels unseres Landkreises befasste. Initiiert wurde dieser Arbeitskreis durch Herrn Professor Vauck, der als Vertreter des Expoprojektes Weltforum Wald, maßgeblich die Organisation und Koordination der Aktion

"Wild aus heimischen Wäldern" betreute. 

Diese Arbeitsgruppe selbst setzte sich aus Vertretern einiger gastronomischer Betriebe, der Kreisjägerschaften, einiger landwirtschaftlicher Erzeuger sowie den Vertretern der Berufsverbände des DEHOGA und der Landwirtschaftskammer zusammen.

Im Zentrum der Arbeit dieser Gruppe stand immer die Durchführung einer öffentlichkeitswirksamen Auftaktveranstaltung, auf der einem besonderen Gästekreis aus Politik, Wirtschaft und Presse ein leckeres Wildmenü gereicht werden sollte. 

Eine Werbeveranstaltung für die ursprünglichen Produkte unserer Wälder, die von den Jägern waidgerecht erlegt, von den Fachkräften der Gastronomie zusammen mit den landwirtschaftlichen Produkten hiesiger Erzeuger zu einem leckeren, kulinarisch ansprechenden Menü verarbeitet und im festlichen Rahmen serviert werden.

Ziel war die Durchführung einer Veranstaltung, die das Leistungsvermögen des Landkreises als Fremdenverkehrsregion verdeutlichen konnte und von der Impulse für die Kooperation zwischen den beteiligten Interessengruppen Gastronomie, Jägerschaften und Landwirtschaft ausgehen würden. Von der gemeinsamen qualitätsorientierten Vermarktung regionaltypischer Produkte versprachen sich alle Beteiligten auch erhebliche wirtschaftliche Impulse für die Region.

Nach einer ersten Auftaktveranstaltung zur Aktion Wild aus heimischen Wäldern im Hof Barrel im Jahr 1996 (?), entstand innerhalb der Arbeitsgruppe Unzufriedenheit.

Auf Initiative von Herrn Professor Vauck und Herrn Behrendt von den Berufsbildenden Schulen Soltau kam es zu einer Neukonzeption dieser Veranstaltung, die fortan als Ausbildungsveranstaltung von den Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres in den Hotel- und Gaststättenberufen durchgeführt werden sollte.

Damit gelang es, dieser Veranstaltung den Druck zu nehmen, auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein, der insbesondere für den ausrichtenden Gastronomiebetrieb bestand. Zudem war es schwierig Sponsoren für eine Veranstaltung zu finden, mit der an anderer Stelle Geld verdient wurde.

Mit der tatkräftigen Unterstützung von Herr Professor Vauck, Herrn Meyer und Frau Baum von den DEHOGA-Kreisverbänden sowie den Kreisjägerschaften, insbesondere Herrn Grube und Herrn Dr. Neddenriep, konnte 1997 erstmalig das Wildseminar im Schulrestaurant der Berufsbildenden Schulen Soltau durchgeführt werden. Als Schirmherr für diese Veranstaltung konnte der damals amtierende Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke gewonnen werden.

Dieses erste erfolgreiche Wildseminar legte den Grundstein für eine inzwischen 18 Jahre währende Seminarreihe, die auch nach Auslaufen des Expoprojektes Weltforum Wald Bestand hat, also nachhaltig wirkt. Auch in diesem Jahr hatten wir erfreulicherweise wieder begeisterte Gäste und was für eine Schule genauso wichtig ist, großzügige Sponsoren, insbesondere von der Jägerschaft.

Neben der ursprünglich, oben schon ausgeführten Zielsetzung der Auftaktveranstaltung zur Aktion Wild aus heimischen Wäldern, kommen aus der Sicht der Schule weitere hinzu. Wir machten als relativ kleiner und junger Schulstandort in Soltau, der die Berufsschüler aus dem Hotel- und Gaststättenbereich ausbildete, die Erfahrung, dass es schwer war, sich zwischen den größeren Berufsschulstandorten Lüneburg und Hannover zu etablieren. Einige Ausbildungsbetriebe schickten in den ersten Jahren unseres Bestehens ihre Auszubildenden weiterhin nicht nach Soltau, sondern an die größeren Schulstandorte.

Nur durch ein eigenes, markantes Profil und durch die konsequente Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben unserer Region gelang es uns, zunehmend diese Betriebe und neue Ausbildungsbetriebe und damit deren Auszubildende zu akquirieren. Inzwischen sind wir im Regierungsbezirk der zweitgrößte Schulstandort.

Dies verdanken wir nicht zuletzt unseren Extraveranstaltungen, für das unser Wildseminar ein gutes Beispiel ist. Sie sind elementarer Bestandteil einer sehr praxisbezogenen Ausbildung in Soltau, die konzeptionell versucht, die im Dualen System der Berufsausbildung oft von der Ausbildung in den Betrieben getrennte Theorieausbildung in der Schule mit der betrieblichen Praxis zu verknüpfen. Während des Wildseminars übernehmen Praxis- u. Theorielehrkräfte sowie freiwillige Helfer aus den Betrieben die Rolle des betrieblichen Ausbilders.

Im Anschluss an eine theoretische Einführung über warenkundliche und hygienische Aspekte des Ankaufs und der Verarbeitung von Wildtieren in der Decke in der Gastronomie erfolgt im Bereich der Küche das praktische Zerwirken der Wildtiere, die Zerlegung, Portionierung, die Vor- und Zubereitung der Wildtiere.

Arbeitsabläufe werden stationsweise den in Kleingruppen organisierten Auszubildenden demonstriert und dann praktisch von ihnen in Eigenverantwortung nachvollzogen. Die Gruppen rotieren von Station zu Station.

Die zubereiteten Speisen werden am Abend geladenen Gästen in einem festlichen Bankett im Englischen Service präsentiert und dargeboten.

Die Auszubildenden im Service arbeiten parallel ebenfalls nach dem Prinzip des Stationenlernens in Kleingruppen. Schwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der Ablauforganisation, der Gestaltung der Schautische und in der Arbeit am Tisch des Gastes im Englischen Service. Der Tranchiervorgang selbst wird vor der eigentlichen Arbeit im Restaurant von den Referenten demonstriert und anschließend von den Auszubildenden praktisch geübt.


Ansprechpartner

Herr Behrendt

Abteilungsleiter Ernährung

behrendt@bbssoltau.de

05191 971-250

Herr Behrens

Teamleiter Küche

behrens@bbssoltau.de

05191 971-250

Auch interessant!